Kategorien
Allgemein

Vergleiche

Über Facebook sah ich leider in meiner Chronik ein verlinktes Video eines Interviews mit Peter Hahne. Hahne redet Klartext und nicht wenige kommentierten, dass sie das auch so sehen. Ich gebe zu, ich habe nicht die ganzen 20 Minuten ertragen können. Der Ausschnitt, den ich sah, begann mit. “Uns fehlen 100 von Ärzten auf dem Land ….. aber wir haben Geld, um Flüchtlingen die 800 EUR Taxifahrt vom Flughafen nach Hause zu bezahlen!”

Kategorien
Allgemein

Gegen Rechts – unbedingt

Das Holocaust Gedenken ist aktuell in aller Munde. Viel muss ja anscheinend nicht passieren, damit sich rechte Gemüter wieder ihrem Populismus widmen können. Diesmal war es, weil Steinmeier sich in Jerusalem nicht in deutsch, nicht in der “Tätersprache” geäußert hat. Ja, und nach rechter Gesinnung hat er alle Deutschen beleidigt. Widerlich!

Kategorien
Allgemein

Auswege aus der Krise

Nach meinem letzten Blogartikel zum Thema Kapitalismuskrise, erreichten mit tausende von Anfragen, ob ich nicht mehr über mögliche Lösungen aus dieser Krise schreiben könnte. Dem komme ich nun nach. Auch wenn die folgenden Ideen eher Utopie, sowie der fromme Wunsch von mir an die SPD sind, heißt das ja nicht, dass man sie nicht dennoch denken könnte.

Kategorien
Allgemein gesellschaftlich Medizinisches

Vorsorgevollmacht

Lange dachte ich selber immer, Vorsorgevollmacht? Patientenverfügung?, dass mache ich irgendwann einmal. Seit einem Jahr berate ich nun Menschen zu diesem Thema und musste mich dafür selbstverständlich umfassend informieren. Im Grunde rate ich nun dazu, sich mit dem Thema Vorsorgevollmacht zu beschäftigen, sobald man volljährig wird.

Die Vorsorgevollmacht ist ein Mittel, handlungsfähig zu sein, wenn ich selber, aus welchen Gründen auch immer, nicht mehr handlungsfähig bin. Ich sorge im Vorhinein dafür, dass eine Person meines Vetrauens stellvertretend für mich handeln darf.

Kategorien
Allgemein gesellschaftlich Medizinisches

Rechtliche Betreuung

Was macht eigentlich ein gesetzlicher Betreuer? Ich selber arbeite mittlerweile an die 20 Jahre im sozialen Feld. 12 Jahre davon im vollstationären sozialpsychiatrischen Kontext und darin 2 Jahre als Bereichsleitung. Wenn “wir” Mitarbeiter mit einem Menschen überhaupt nicht mehr weiter wussten, richteten wir uns an den gesetzlichen Betreuer – und dieser meldete sich oft nicht zurück! Oder bestimmte einfach nicht, wie der Klient sich ändern musste, damit wir wieder arbeitsfähig wurden.

Kategorien
Allgemein

Links, Grün, Scholz, Lindner

Kommentar zu Anne Will | 25.08.2019 |: https://www.youtube.com/watch?v=H2HpHgbwGGI

Oje was man sich so zwischendurch antut. Obige Sendung schaute / hörte ich mir gestern vor dem Einschlafen an. Und die Argumentationen und Satzkonstruktionen von Olaf Scholz waren wirklich hilfreich dabei.

Kategorien
Allgemein

Tun und Sprache

“Alles menschliches Tun findet in der Sprache statt. Jede Handlung in der Sprache bringt eine Welt hervor, die mit anderen im Vollzug der Koexistenz geschaffen wird und das hervorbringt, was das Menschliche ist. So hat alles menschliche Tun eine ethische Bedeutung, denn es ist ein Tun, das dazu beiträgt, die menschliche Welt zu erzeugen. Diese Verknüpfung der Menschen miteinander ist letztlich die Grundlage aller Ethik als eine Reflexion über die Berechtigung der Anwesenheit des anderen”.

(Maturana & Varela, 1987, S. 265).

Kategorien
Allgemein

Eine komplexe Welt …

… in der wir leben. Kann mensch da überhaupt noch durchblicken?

Nein, kann er nicht. Na und? Noch lange kein Grund, das “Durchblicken-wollen” sein zu lassen.

Seit meinem Studium faszinieren mich systemisch-konstruktivistische Denkweisen. Und das, wo wir vermutlich gar nicht in der Lage sind, systemisch zu denken. Wie Varga von Kibed schreibt, können wir bestenfalls systemischer denken, und zwar stets nur im Vergleich zu einer (meiner) anderen Denkweise.

Die Dinge (und Dinge gibt es nicht “da Draussen”) durch eine systemischere Brille zu betrachten, ist für mich stets größte Herausforderung. Regelmäßig scheitere ich an diesem Anspruch. Doch “aus Fehlern wird man klug, drum ist einer nicht genug” (Gunther Schmidt). Zu diesem, meinem Anspruch gehört folglich auch, die Kybernetik zweiter Ordnung zu berücksichtigen: den Beobachter (also mich) in die Beobachtung einzubeziehen.

Vor einiger Zeit sprach ich mit einem guten Freund, einem Journalisten. Ich fragte ihn, ob er der Meinung sei, dass er mit seiner Arbeit die Welt abbilde – oder sie vielmehr erfinde. Natürlich bilde er Realität ab, schoss es aus ihm hervor. Ich hoffe, dass Sie, lieber (noch) unbekannter Leser, nach einigen Beiträgen hier auf diesem Blog genauso herzlich über diese Aussage lachen können wie ich.

Viel Vergnügen (das ist noch wichtiger, als alle meine anderen Ansprüche).

Ihr Thomas Evers

Kategorien
Allgemein

Freiheit

Ich plädiere für das Recht, Fehler zu machen, das Recht, die eigene Auffassung zu ändern, und das Recht, in jedem Moment den Raum zu verlassen. Denn wer Fehler machen darf, der kann sich korrigieren. Wer das Recht besitzt, seine Meinung zu ändern, der kann nachdenken. Wer immer auch aufstehen und gehen könnte, der bleibt nur auf eigenen Wunsch.” (Umberto Maturana)

Kategorien
Allgemein

Der MdK

war zu Besuch bei einem meiner Klienten. Es fängt an, wie es immer anfängt: “Wir kommen zwischen 10:15 und 12:00 Uhr! Kann man ja auch verstehen. Die KollegenInnen haben nun mal viele Klienten zu besuchen. Der eine Termin dauert länger – der andere geht schneller. Verständlich, oder?